(03332) 251098
 

Der Herbst ist da

30. 09. 2020

Der letzte Tag im September war für alle ein besonderer Tag. In allen Klassen fand ein Herbstprojekt statt. Die Klassen beschäftigten sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Herbst. Hier sind einige Berichte:

In den Klassen 1a und 1b durchliefen die Abc-Schützen verschiedene Herbststationen. So formten sie u. a. aus Knete Herbstfrüchte, fertigten einen Blätterteppich als Blattdruck an, ertasteten in Fühlsäckchen Eicheln oder Kastanien, spürten in einem Blattdurcheinander gleiche Blätter auf und zählten sie. Besonders begehrt waren die kleinen Domino- und Memoryspiele, wo sie Ihre Beobachtungsgabe und Merkfähigkeit unter Beweis stellten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c hatten mit ihren Vertretungslehrern eine Menge Spaß an der frischen Luft. Sie erweiterten ihre musikalischen Fähigkeiten und stellten ihre künstlerischen Talente unter Beweis.

Ein Apfelprojekt führte die Klasse 2a durch, es war ein richtiges "Apfelfest". Alle brachten Äpfel und Apfelsaft mit. Aber das Beste war der leckere Apfelkuchen. Sogar Apfelmus mit Vanillesoße hatten die Eltern für die Klasse vorbereitet. Schon eine Woche vorher überlegten die Kinder, was ihnen alles zu Äpfeln einfallen würde. Die Klassenlehrerin gab den Auftrag bis zum Apfelfest fleißig Apfelkerne zu sammeln. Sehr viele Apfelkerne konnten dann an dem Tag in Matheaufgaben geschätzt und gezählt werden. Leo hatte zu Hause zwei tolle Apfelmännchen gebastelt. Nicolas brachte Bilder von Apfelsorten mit. Johanna, Moritz, Lana und Ole hatten auch gebastelt und gemalt. Alle Aufgaben an diesem Tag beschäftigten sich mit dem Apfel. Dann durfte sich jeder noch einen eigenen Beutel mit Blätter- und Apfeldruck herstellen.

Die Kinder der Klasse 2b eigneten sich Wissenswertes über den Igel an, z. B über die Ernährung, die Fortpflanzung oder die Feinde des Igels. Alle Ergebnisse sammelten die Zweiklässler in einem Lapbook.

Mit Kartoffeln und Kürbissen beschäftigten sich die Mädchen und Jungen der Klasse 3a. Sie bearbeiteten ein Kartoffelbuch und gestalteten ein Kürbisrezept. Die Kinder haben gelernt, wo der Kürbis herkommt und fanden es sehr interessant, dass er zu den Beeren gehört. Zum Thema Kartoffel gab es einen Sachtext über den Kartoffeltrick von Friedrich dem Großen. Das Kochen einer Suppe musste Corona bedingt leider ausfallen.

Die Klasse 4b konnte das Herbstwetter schon sehr wahrnehmen als sie zum Hexenberg im Park Heinrichslust wanderte, es war recht neblig. Dort suchte die Gruppe große Blätter, die sie dann im Unterrichtsraum mit einer Zahnbürste, einem Sieb und viel Farbe als Umriss auf ein Blatt Papier brachte. Die Kinder wiederholten die Schreibung von Elfchen und erfanden welche zum Thema "Herbst". Dabei half ihnen etwas herbstliche Musik. Das Ergebnis wurde dann in der schönsten Schrift in die Umrisse übertragen.

Beide fünften Klassen haben sich am Projekttag auf literarische und künstlerische Art und Weise mit dem Herbst auseinandergesetzt. Die Jungen und Mädels haben mittels Wasserfarben Herbstimpressionen auf dem Papier festgehalten. Diese wurden letztlich mit einem Herbstgedicht als Rahmen umrandet. Dieses Herbstgedicht wurde näher untersucht und ist seitdem für den nachfolgenden Literaturunterricht von Bedeutung.

Zur Internationalen Kunstausstellung Flow gingen die Klassen 6b und 6c. Sie schauten sich die Ausstellung an und stzten sich individuell mit einigen Bildern auseinander.

Dieser Tag war ein gelungener Projekttag, denn jedes Kind hatte auf seine Weise etwas Schönes erlebt, hergestellt, in seinem Tempo gelernt und somit ein Erfolgserlebnis gehabt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Der Herbst ist da

Tu was

 

Kunst

 

Musik